Baden im Golf von Mexico

Darauf sollte lieber verzichtet werden, möchte man seinen Körper weiterhin unversehrt behalten - meint SL. Er selber würde das NIEMALS tun. Denn es gibt weitaus mehr Hai-Angriffe, als in der Presse stehen. Das weiss er von Rangern dort.

Die Haie sind im Grunde genommen überall. Spitzenreiter der Hai-Angriffe weltweit ist der beliebte New Smyrna Beach an der Ostküste Floridas. Von 425 Angriffen/Jahr endeten dort 4 tödlich.

Kuckst Du hier: Hai-Attacken weltweit

Auch mit den Alligatoren ist nicht zu spassen. Dort gibt es natürlich auch weitaus mehr Angriffe, als in der Presse erwähnt werden. Bei Dunkelheit hält man besser großen Abstand zu stehenden oder fließenden Gewässern aller Art. Wenn man weiss, dass es dort viele Alligatoren gibt, sollte man zusätzlich noch einen kleinen Dauerlauf einlegen, um das Gebiet so schnell wie möglich wieder zu verlassen.

Der Strand ist also allenfalls zum sonnen, spazieren gehen und joggen da. Vielleicht ist man noch bis ins knietiefe Wasser relativ sicher. Das kann ja auch spassig sein, durchs seichte Wasser zu laufen beim Spaziergang.

Wenn man also unbedingt im Meer baden möchte, sollte man nur dort hineingehen, wo schon andere Leute sind und darauf achten, dass hinter und neben einem selbst immer noch Leute sind.

Aber besser ist es, lieber gleich im Pool zu schwimmen. Es gibt ja genug dort, da sollte sich schon was finden lassen - und wenn es nur der Community Pool ist - der meistens Olympia-Ausmasse hat.

 

24.7.10 16:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen